Der Anfang ist getan

1st_meeting2_größer

44 Gemeindevertreter nahmen am ersten Treffen zur Besprechung der Solarprojekte teil.

Mitte Februar fand am Green River das erste Treffen der Gemeinden zur Planung unserer Solarprojekte statt. Zuvor hatte unser Projekt-manager Kos Umion schon Gespräche mit Vertretern der lokalen und Distriktverwaltung geführt. Diese und die Gemeinde-vertreter befürworten das Vorhaben und haben uns schon ihre Unter-stützung zugesagt. Weiterlesen

Traditionelles Kochen im Erdofen

DSC_0253Die beliebteste und traditionelle Art des Kochens für Feierlichkeiten heißt in Papua-Neuguinea „mumu“. Dazu braucht man ein Erdloch, Steine zum Aufheizen, Holz zum Anfeuern, Bana- nenblätter und ganz viel Essen. Hier finden sich noch mehr Fotos zu „mumu“ in Papua-Neuguinea und in Deutschland.

PapuaSolar e.V. veranstaltet aber auch hier in Deutschland Erdofenessen. Wer für Freunde, Familie oder Kollegen mal etwas Besonderes organisieren möchte, kann sich das Erdofenessen gern nach Hause holen. Weiterlesen

Papua-Solar e.V. bei Trans!Charity

Große Hilfsorganisationen können durch ihre breit angelegten Werbeaktionen viele Spendenwillige erreichen und so die Masse der Hilfsgelder abschöpfen. Es gibt jedoch unglaublich viele kleine, gemeinnützige Vereine, die nicht so im Rampenlicht stehen und gerade auf die Spenden angewiesen sind. So auch Papua-Solar e.V.. Damit Spendenwillige leichter den Verein finden, der sich genau für ihr Anliegen engagiert und dem sie ihr Geld anvertrauen können, gibt es jetzt die Plattform „Trans!Charity“. Papua-Solar e.V. ist seit gestern mit von der Partie. Hier geht es zu unserem Profil auf der neuen Plattform.

Licht in Kururumbas Schule

LightsInClassroom_smallPünktlich zu Weihnachten hat uns eine erfreuliche Nachricht aus dem Hochland von Papua Neuguinea erreicht. In Kururumba hat sich seit dem Treffen mit den Projekt-verantwortlichen unseres Partners ATprojects im Oktober 2012 einiges getan.

Weiterlesen